Sonntag, 19.11.2017
dgif

Pressekonferenz: Bevorratung antiviraler Medikamente für den Pandemiefall in den Jahren 2005 bis 2009 in Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit und Transparency Deutschland laden Sie zu einer Pressekonferenz über die Bevorratung antiviraler Medikamente für den Pandemiefall (sog. IFG-Tamiflu-Ranking) in den Jahren 2005 bis 2009 in Deutschland ein.
Transparency Deutschland hat mit Hilfe der Informationsfreiheitsgesetze und der Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Informationsfreiheit das volle Ausmaß der unnötigen Beschaffungen nicht geeigneter Medikamente ermittelt und wird über die Details berichten. Die Presskonferenz findet statt am:
Freitag, den 13.02.2015, um 17.00 Uhr, mit:
  • Dr. Christoph Partsch, stellvertretender Vorsitzender, Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit
  • Dr. Angela Spelsberg, Arbeitsgruppe Gesundheitswesen, Transparency Deutschland
  • Dieter Hüsgen, Arbeitsgruppe Informationsfreiheit, Transparency Deutschland
Ort der Pressekonferenz: Kanzlei RA Dr. Christoph PartschKurfürstendamm 50 / Ecke Schlüterstraße10707 Berlin Über Ihr Interesse würden wir uns freuen. Bei Teilnahme wird um Rückmeldung unter 030/8117363 oder 0177/8117363 gebeten, möglichst bis Donnerstag, den 13.02.2015.  
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Christoph Partsch, Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit e.V.
Dr. Anna-Maija Mertens, Transparency International Deutschland e.V. 

Fachtagung am Mittwoch den 1. Juni 2016, 14.00 Uhr in Berlin. Konferenzsaal im Haus 1 der Friedric

Diskussionsveranstaltung: Rechtsanspruch auf Open Data Digitale Agenda 2014 – 2017 Freitag, den

Die Deutsche Gesellschaft für Informationsfreiheit und Transparency Deutschland laden zu einer Pres